Strict Standards: Non-static method Database::getRDBMS() should not be called statically in /var/customers/webs/thwpasewa/core/class/Database.class.php on line 36 Technisches Hilfswerk OV Pasewalk ..:: www.thw-pasewalk.de ::..
| | | | | | | |
Ausbildung Ausbildung aktuell  |  Basisausbildung  |  Fach-, Bereichs- und Schulausbildung  |  Ausbildungsplan


Basisausbildung I

Alle Helferinnen und Helfer erhalten eine bundesweit einheitliche Basisausbildung in ihrem Ortsverband. Diese Ausbildung umfaßt einen Zeitansatz von 75 Unterrichtsstunden, zzgl. 1.-Hilfe-Ausbildung, schriftliche Bewertung und Prüfung/Übung. Es wird ein allgemeines Wissen über den Katastrophenschutz, das Technische Hilfswerk als eigene Organisation, das Einsatzgeschehen sowie eine einheitliche Befähigung im Umgang mit den Werkzeugen und Geräten vermittelt. Zudem werden sie in die Lage versetzt, mit der technischen Ausstattung umzugehen. Nach erfolgreichem Abschluß der Prüfung werden die Helferanwärterinnen und -anwärter den Fachgruppen zugewiesen und stehen dann für einen Einsatz zur Verfügung.


Basisausbildung II

Alle Fachgruppen haben einen unterschiedlichen Tätigkeitsschwerpunkt. Dies macht eine weitere Qualifikation im Anschluß an die Basisausbildung I erforderlich. Alle Helferinnen und Helfer erhalten daher in der Basisausbildung II eine fachgruppenspezifische Ausbildung. Diese befähigt sie, mit den Geräten und Arbeitsmethoden ihrer spezialisierten Einheit den Einsatzauftrag zu erfüllen. Helfer, die berufliche Qualifikation mitbringen, müssen natürlich nicht mehr das gesamte Ausbildungsprogramm absolvieren, sondern schließen nur noch eventuell vorhandene Lücken.


Basisausbildung III

Die Basisausbildung III beinhaltet Ausbildungsmaßnahmen für gesetzlich vorgeschriebene Ausbildungsgänge wie Seminare zur Ladungssicherung, Gabelstaplerfahrer etc.. Auch werden die in der Basisausbildung II angebotenen Themen in Fortbildungsseminaren nun noch mal vertieft. Ein weiterer Themenkomplex ergibt in der Basisausbildung III die notwendigen Ausbildungsmaßnahmen im Rahmen der örtlichen Gefahrenabwehr.



Seitenanfang